Ihre FragenIhre Fragen

Seit rund 20 Jahren kaufen wir, die Firma Edelmetalle Sandkühler, in der Landeshauptstadt Stuttgart Gold-, Juwelen- und Silberschmuck, Münzen, Medaillen und weiteres an.

Über die Jahre haben wir festgestellt, dass manche unserer Kunden sich nur ungern von ihren Schätzen trennen. Ein Grund für uns, dass wir seit vielen Jahren auch Schmuck beleihen. Ein Pfandkredit ist ein bankähnlicher Kredit mit klarer gesetzlicher Regelung. Während die Kreditpolitik der Banken zunehmend die Person und die wirtschaftliche Situation in den Vordergrund ihrer Kreditentscheidung stellt, ist beim Pfandkredit ausschließlich das Pfandobjekt Grundlage der Kreditentscheidung. Wir vergeben den Pfandkredit ohne die Vorlage eines Gehaltsnachweises, ohne Schufa- Auskunft und ohne Angabe des Verwendungszwecks.

Sollten es Ihnen je nicht möglich sein, Ihr Pfand fristgerecht auszulösen, haften nicht Sie, sondern allein Ihr Pfand.

Wir werden Ihnen nachfolgend Fragen beantworten, die uns häufig gestellt werden:

  1. Die Taxierung erfolgt grundsätzlich kostenfrei
    Für das Pfanddarlehen bezahlen Sie monatlich ein Prozent Zinsen zuzüglich der vom Gesetzgeber je nach Kreditsumme individuell festgelegten Gebühren.

  2. Grundsätzlich können Sie einen Pfandkredit tagtäglich auslösen, gesetzlich festgelegt ist eine Höchstzeit von drei Monaten. Wir räumen Ihnen zusätzlich eine Karenzzeit von einem Monat ein.

    Sie haben also vier Monate Zeit, Ihr Pfand auszulösen, das heißt durch Vorlage Ihres Pfandscheines, Begleichung der Kreditsumme, zuzüglich Zinsen und Gebühren, abzuholen.

    Sollten widrige Umstände Sie an der Auslösung hindern, erfolgt die öffentliche Versteigerung Ihres Pfandgutes. Eine Mahnung durch uns sieht der Gesetzgeber nicht vor. Vorgeschrieben ist lediglich eine rechtzeitige (8 Tage vor Versteigerung) Bekanntgabe in der örtlichen Presse. Selbstverständlich dürfen Sie auch jederzeit telefonisch bei uns anfragen.

    Einen eventuellen Mehrerlös Ihres Pfandgutes können Sie innerhalb von zwei Jahren bei uns abholen. (ansonsten Abführung an das Land Baden- Württemberg)

  3. Ja! Durch Zahlung von Zinsen und Gebühren vor Ablauf der Vier-Monats-Frist kann eine Versteigerung vermieden werden.
    In diesem Fall erhalten Sie von uns einen neuen Pfandschein zu unveränderten Konditionen.

  4. Nein! Der Pfandschein ist ein “Inhaber- Papier”, der Kunde, der den Pfandschein vorlegt, ist berechtigt (ohne Ausweisvorlage), uneingeschränkt zu verfügen.

    Wir bitten deswegen unsere Kunden, ihren Pfandschein gut aufzubewahren, um Mißbrauch zu vermeiden.

    Sollte trotz aller Sorgfalt ein Pfandschein verloren gehen, bitten wir um sofortige Benachrichtigung. In diesem Fall wird von uns eine “Verlustanzeige” für Sie erstellt.

  5. Ihr Pfand wird bei uns nach den gesetzlichen Vorschriften aufbewahrt und natürlich demgemäß versichert.

    Möglicherweise konnten wir an dieser Stelle nicht alle Ihre Fragen erschöpfend beantworten. Bitte besuchen Sie uns, wir werden uns bemühen, auch letzte Unklarheiten auszuräumen.

  6. Wenn Sie das Angebot akzeptieren, bezahlen wir Ihnen normalerweise sofort die Summe in bar aus.
    (Auf Anfrage kann die Summe auch per Bank-Überweisung ausbezahlt oder als Scheck ausgestellt werden)

  7. Geld gegen Pfand - Optimal zur Überbrückung kurzfristiger finanzieller Engpässe
    Kein Gehaltsnachweis, kein Verwendungsnachweis, keine Schufa- Auskunft
    Die Konditionen sind gesetzlich klar geregelt
    Keine Haftung über das Pfandobjekt hinaus

Stuttgart  Esslingen
Ludwigsburg  Heilbronn